Gedichteforum für deutschsprachige Lyrik und Gedichte
LoginLogin  RegistrierenRegistrieren  FAQFAQ  MitgliederlisteMitgliederliste  BenutzergruppenBenutzergruppen  Gedichte-Forum ÜbersichtForenübersicht
04.10.2022, 19:20

Profil Profil
 Einstellungen
 Private Nachrichten
Suchen Suche
 Beitrag, Thema, Autor
 Eigene Beiträge
 Seit letztem Besuch
 Unbeantwortete Beiträge
Suchen Letzte Themen
 Letzte Themen
 Beiträge von heute
 Beiträge seit gestern
 Beiträge letzter Woche
 Zufallsthema
Dein Laecheln war so schoen
Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen
Gedichteforum -> Helle Gedichte
Natalia35

Anmeldedatum: 30.12.2021
Beiträge: 24
BeitragBeitrag #1 vom 16.01.2022, 22:20  Titel: Dein Laecheln war so schoen  

Zentrieren
Dein lächeln war so schön



Dein Lächeln war so schön,
deine Augen voller Wärme,
ich konnte deine Liebe spüren.

In Deutschland hast du dich verrant,
und deine Wärme wurde verkannt.

Deine Gaben konntest du nicht leben,
und hattest so viel in deinen Herzen Regen.

Ein Vulkan wurdest du,
wolltest mit nehmen in den Tod so viele Menschen,
du wolltest ihren ewigen Schein begraben,
und nie wieder klagen.

Du warst ein Engel auf Erden,
der durch kalte Herzen gefallen war,
wie gefährlich böse Worte sind,
war vielen Menschen nicht klar.

Aber du hattest Hände die dich trugen,
und auch mich,
wir liebten dich alle sehr,
und vergessen dich nicht.

Noch einmal hast du in deinen Leben gestrahlt,
rein gewaschen war der Engel,
mit den schönen Gesicht,
aber nicht gut genug,
du lebst nicht.

Bist jetzt bestimmt fort, an einen
wunderschönen Ort,
wo Liebe trohnt.

Der Terrorist, der Moslem,
der die Bibel verbrannte,
ich vermisse dich.

Und lächel für mich,
die Welt geht vorbei und jedes böse Herz wird schreien.
Aber du und ich, mein guter Freund,
da im Not, wir sehen uns wieder, ewig.

Am Meer denk an dich,
wie schön es mit dir war,
der Engel in meinen Leben da,
mit so viel Wärme und Liebe in meinen Herzen
ewig am Leben.

Du erinnerst mich, was ein guter Freund ist.

Dein Lächeln war voller Wärme,
ich konnte deine Liebe spüren,
und du mein Herz berühren.

Ewig schrie die Finsternis nach mir,
Hasse den Mensch! Hasse den Mensch!

Aber ich kann nicht, sein lächeln liebe ich.

In ewiger Dankbarkeit an dein Herz und dein
warmes lächeln im Gesicht,
Sascha ich vergesse dich nicht.
Wir lieben dich.

Und bin ich in der Finsternis,
trage ich ein paar gefallene Engel nach Hause,
wo für uns alle Liebe ist.
Den das Leben ist so viel mehr,
und auch durch dich erkannte ich es,
wie wertvoll alles ist und wofür das Leben
gemacht ist, für die Liebe und das Glück,
alles andere macht nur Kummer und verrückt.
Und jeder der es nicht versteht,
ist verloren in sich selbst und leidet und hat
Schmerz. Nicht immer ist ein Engel da,
manchmal muss man sich selbst retten,
sonst stirbt man im Kummer.
Und was danach ist....
ist mir egal.
Ich will alle wiedersehen die ich liebe,
nicht mehr, das Paradies ist...
Wo man Liebe nicht vergisst und
dein süßes Lächeln ist. Auf ewig.


Dein Lächeln war voller Wärme,
ich konnte deine Liebe spüren,
und du mein Herz berühren.



R.I.P. Sascha.


Bitte an primtivere Menschen keine gestörten Kommentare. Und dann wundert Ihr euch,
wenn Terroristen kommen und euch
abschlachten oder Bomben legen.
Bei euren Manieren.
Unfassbare IDIOTIE.
Krieg vorprogrammiert.
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Gedichteforum -> Helle Gedichte Seite 1 von 1
Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


© 2018 Gedichteforum.at | Impressum | Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies. Für eine uneingeschränkte Nutzung der Webseite werden Cookies benötigt.
Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. OK

Aquaristik-Zentrum Innsbruck | Aquarium-Kosmos