Gedichteforum für deutschsprachige Lyrik und Gedichte
LoginLogin  RegistrierenRegistrieren  FAQFAQ  MitgliederlisteMitgliederliste  BenutzergruppenBenutzergruppen  Gedichte-Forum ÜbersichtForenübersicht
20.10.2020, 19:07

Profil Profil
 Einstellungen
 Private Nachrichten
Suchen Suche
 Beitrag, Thema, Autor
 Eigene Beiträge
 Seit letztem Besuch
 Unbeantwortete Beiträge
Suchen Letzte Themen
 Letzte Themen
 Beiträge von heute
 Beiträge seit gestern
 Beiträge letzter Woche
 Zufallsthema
Die Nacht
Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen
Gedichteforum -> Dunkle Gedichte
PawelekMarkiewicz
Klaus Werner Moormann
Anmeldedatum: 27.05.2019
Beiträge: 81
Wohnort: Bielsk Podlaski (Polen)
BeitragBeitrag #1 vom 14.10.2020, 10:41  Titel: Die Nacht  

Zentrieren
wenn es dunkel wird in mir
holder Traum entsteht fast nie
die Seele döst im Dunkel
die Nacht entfaltet Flügel
die Träumereien sterben
sich sehnend nach den Lichtern
Ich-Apoll küsse die Nacht
sodass Finsternis sein kann
Dunkelheit umfasst Träume
Nacht-Feuer wie ein Funke
ich kann nachts gar nicht fliegen
wie Eulen in Nachtarmen
es gibt nur meine Sehnsucht
meine Geister stehlen Glut
der dunklen Feuerstellen
ich singe manch Nacht-Lieder
finster scheint die Phantasie
dunklen Erlkönigs bei mir
Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden Offline Website dieses Benutzers besuchen Nach oben
Brigitte

Anmeldedatum: 25.04.2017
Beiträge: 773
Wohnort: Kaernten
BeitragBeitrag #2 vom 15.10.2020, 11:10  Titel:   

Zentrieren
Lieber Herr Pawel,

betrifft Wortschatz:

ich schlage vor: Schreiben Sie in jedem Ihrer Gedichte und Texte das Wort hold/holde/holder/holden/holdes fettgedruckt, oder farbig, damit Sie es sofort sehen. Es fehlt nämlich in keinem Gedicht,

und ich weiß immer noch nicht, was damit wirklich gemeint ist. Das Wort scheint mir veraltet zu sein. Ich habe das sonst noch nie gehört. Wenn bei uns jemand sagt: "Meine Holde ...." meint er seine Frau, aber Jüngere sagen das nicht mehr, ehe die, die der Generation der frühen 50er Jahre angehören und das klingt eher nicht so vorteilhaft. Diese schämen sich, also sie sind verlegen, das Wort Frau zu sagen und umschreiben es.

Auch in einem alten Natur-Gedicht findet man es:



Ein Morgen im Walde

Dunkle Waldesbäume,
Wie sind sie so hold,
Weht durch grüne Bäume
Morgensonnengold.

Efeuzweige ranken
Sich durch's weiche Gras,
Glockenblumen schwanken
Ohne Unterlaß.

Schlanke Stämme breiten
Ihre Wipfel aus,
Heil'ge Schauer gleiten
Durch dies Gotteshaus.

Waldeslust und -leben,
Drüber Himmelsblau!
All dies Blüh'n und Weben
Spiegelt sich im Tau.

Will dein Herz ergrimmen
Ob dem Tun der Welt
Hör des Waldes Stimmen,
Such sein grünes Zelt!

Dort wirst du erhalten
Lautres Wort des Lichts,
Und der Menschen Walten
Sinkt vor ihm ins Nichts!


E. Marlitt

(1825 - 1887), Pseudonym für Friederieke Henriette Christiane Eugenie John, deutsche Schriftstellerin

*

Es gibt so schöne Synonyme für hold, aber was heißt holdselig?

hold: gewogen geneigt gnädig günstig, wohlgesinnt, wohlmeinend, wohlwollend

holdselig: lieblich angenehm hold anmutig bestrickend charmant entzückend fein

Ich würde mich freuen, wenn sich Ihr Wortschatz ein bisschen erweitert, ich fühle mich gerade schon allergisch auf ein schon chronisch gewordenes Wort "hold...". Auf Kärntnerisch sagen wir: I hålt‘s nirma aus. Das spricht man auch genauso aus, aber es bedeutet was anderes. Zwinker

Mit lieben Grüßen
Brigitte
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Gedichteforum -> Dunkle Gedichte Seite 1 von 1
Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


© 2018 Gedichteforum.at | Impressum | Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies. Für eine uneingeschränkte Nutzung der Webseite werden Cookies benötigt.
Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. OK

Aquaristik-Zentrum Innsbruck | Aquarium-Kosmos