Gedichteforum für deutschsprachige Lyrik und Gedichte
LoginLogin  RegistrierenRegistrieren  FAQFAQ  MitgliederlisteMitgliederliste  BenutzergruppenBenutzergruppen  Gedichte-Forum ÜbersichtForenübersicht
22.10.2020, 06:09

Profil Profil
 Einstellungen
 Private Nachrichten
Suchen Suche
 Beitrag, Thema, Autor
 Eigene Beiträge
 Seit letztem Besuch
 Unbeantwortete Beiträge
Suchen Letzte Themen
 Letzte Themen
 Beiträge von heute
 Beiträge seit gestern
 Beiträge letzter Woche
 Zufallsthema
Ein Virus machte Urlaub
Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen
Gedichteforum -> Dunkle Gedichte
Brigitte

Anmeldedatum: 25.04.2017
Beiträge: 773
Wohnort: Kaernten
BeitragBeitrag #1 vom 21.03.2020, 10:12  Titel: Ein Virus machte Urlaub  

Zentrieren
EIN VIRUS MACHTE URLAUB

Ein Virus machte Urlaub in Ischgl in Tirol,
bei ihrer Heimkehr fühlten die Gäste sich nicht wohl.
Sie waren mit Corona, dem Virus, infiziert,
zum Hotspot wurde Ischgl, wo man nicht reagiert.
Nach Finnland und nach Norwegen, Schweden, Dänemark,
in alle Teile Österreichs streute es sich stark.

Es kam zuerst aus China und geht jetzt um die Welt,
es bringt den Menschen Krankheit und Leid und kostet Geld.
Die Grenzen blieben offen, die Menschen unbeschützt,
die Mundschutzmasken fehlen, Gemüter sind erhitzt,
die Wirtschaft schwer getroffen, die Alten glauben dran,
die Schulen sind geschlossen. Man fängt zu handeln an,

wenn es bereits zu spät war. Na geht doch, wenn auch spät.
Da die EU verpasste, dass sich das Virus säht,
verursacht sie global Pandemie mit Covid 2,
dem Vogelgrippevirus, und keult das Volk dabei.
Der Frühling ist im Garten, man darf nicht zu ihm raus,
da die EU versagte, sperrt man das Volk ins Haus.

Man muss jetzt Abstand halten, beim Hunde-Gassi-Geh'n,
man darf auch noch zum Einkauf, sonst bleibt das Auto steh'n.
Es gibt schon wieder Klopapier. Masken gibt es nicht,
was die EU versäumte, das wäre ihre Pflicht.
Man muss sie selber nähen, sofern man nähen kann:
Sie schützen nicht vor Viren, und doch zieht man sie an.

© Brigitte
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
Namazu

Anmeldedatum: 05.04.2007
Beiträge: 149
BeitragBeitrag #2 vom 21.03.2020, 15:49  Titel:   

Zentrieren
Inwiefern hältst Du die EU dafür verantwortlich und was hätte die EU Deiner Meinung nach machen sollen?
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
Brigitte

Anmeldedatum: 25.04.2017
Beiträge: 773
Wohnort: Kaernten
BeitragBeitrag #3 vom 21.03.2020, 18:03  Titel:   

Zentrieren
Hallo Namazu,

prinzipiell gab es zwei Möglichkeiten, die von der EU versäumt wurden:

Erstens das Virus nicht einreisen lassen,
zweitens mit Mundschutzmasken und Desinfektionsmitteln vorsorgen.

In beiden Punkten hat die EU versagt. Vielleicht ist das ja gezielt passiert. Jedenfalls lässt es wilde Spekulationen zu.

Ich glaube, dass es möglich gewesen wäre, die Pandemie zu verhindern, zumindest in Europa, wenn schon nicht in Asien und Afrika. Es hätte sicher nicht annähernd so viel Schaden gebracht bzw. gekostet, wie es jetzt Schäden verursacht. 500 Tote in Bergamo und so weiter. 100 000 Arbeitslose in Österreich und so weiter.

Mit lieben Grüßen,
Brigitte
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
Namazu

Anmeldedatum: 05.04.2007
Beiträge: 149
BeitragBeitrag #4 vom 21.03.2020, 21:28  Titel:   

Zentrieren
Das sind aber beides Aspekte, mit denen die EU ja im Grunde nichts zu tun hat, sondern die in der Hand der Nationalstaaten liegen. Entsprechend viele regional unterschiedliche Regelungen gibt es ja nun auch. Und das Virus nicht einreisen lassen, das sagt sich leicht - wo Menschen reisen, reisen Viren. Dass sowas nicht früher passiert ist, hatte im Grunde wohl auch viel mit Glück zu tun.

Schau mal in die Schweiz, die nicht bei der EU ist, oder nach Island oder Norwegen (die sich das von Tirol geholt haben)... wir leben in einer globalisierten Welt, in der sich viele Menschen viel bewegen und das ist nun mal die Kehrseite davon...

Masken und Beatmungsgeräte - auch das ist nicht die Zuständigkeit der EU. Da kann man vielleicht Standards aushandeln, aber dadurch, dass ja jeder Nationalstaat sein eigenes Gesundheitswesen organisiert, sind auch da Grenzen gesetzt. Und wie sollte das auch aussehen in der Praxis, nach welchem Schlüssel sollte dann verteilt werden?

Und muss man nun wirklich mit aller Gewalt einen Schuldigen suchen?
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
Brigitte

Anmeldedatum: 25.04.2017
Beiträge: 773
Wohnort: Kaernten
BeitragBeitrag #5 vom 22.03.2020, 01:04  Titel:   

Zentrieren
Hallo Namazu,

danke für den Kommentar. Die EU hat es verschlafen und außerdem für ein fernostasiatisches Problem gehalten, das uns nichts angeht.

"Wir werden die Grenzen nicht schließen", hat es immer geheißen, als man von China die Totenzahlen und die ganzen Probleme im Fernsehen sah.

Die EU ist im Moment ausgesetzt, war heute im Fernsehen, damit die Länder frei handeln können, zumindest in finanziellen Angelegenheiten. Also hat es mit der EU was zu tun.

Es geht nicht um die Verteilung. Der Weltmarkt ist leergekauft, hat es geheißen. Und selbst wenn Italien zum Beispiel ein paar hundert Beatmungsgeräte mehr hätte, hätte es nicht das Personal, das sie bedient, sagte ein italienischer Experte. Die Italiener selber nannten das Corona-Virus einen Tsunami in Italien. Die haben den Anfang auch verschlafen. In Italien ist das Gesundheitssystem zusammengebrochen. Die lassen die Leute aus Überlastung sterben.

Schau, das Reisen ist jetzt eingestellt und die Leute in Häusern eingeparkt. Hätten sie gleich das Reisen eingestellt, wäre der Schaden nicht größer gewesen, sondern geringer, dann wäre das Virus nicht hergekommen. Aber da muss ganz Europa mitziehen. Dafür braucht es die EU. Die Länder, die nicht dabei sind, hätten zum Schutz Folge zu leisten, die Einreise des Virus zu verhindern.

Mit Gewalt muss man den Schuldigen nicht suchen. Die sagen es ja im Fernsehen immer wieder, dass die EU schuld ist, da sie zu spät reagierte.

Außerdem hat die EU in aller erster Linie die Aufgabe, Kriege in Europa zu verhindern. Das kann man jetzt mit einer Kriegssituation vergleichen. Von der Meinung gehe ich aus.

Liebe Grüße, Brigitte
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
Namazu

Anmeldedatum: 05.04.2007
Beiträge: 149
BeitragBeitrag #6 vom 22.03.2020, 01:56  Titel:   

Zentrieren
Ja, zahlreiche EU Staaten haben sehr spät reagiert, es unterschätzt, sowie zahlreiche nicht EU-Staaten auch. Aber mit der EU als Institution hat das meiner Ansicht nach wenig zu tun. Die EU als Institution sperrt keine Grenzen und schränkt auch die Reisefreiheit nicht ein - genausowenig legt sie Vorräte von irgendwas für alle an, das kann sie gar nicht, es gibt viele Bereiche, die in der Hand der Nationalstaaten liegen.

Von der EU kann man sich vieles wünschen, aber dass politisch die Nationalstaaten nicht immer gern dreinreden lassen, hat man in letzter Zeit doch hinreichend gesehen. Die EU ist in erster Linie ein Wirtschaftsverband, in vielen anderen Bereichen hat sie keine Rechtsetzungskompetenzen und dazu zählen auch die Sicherheits- und Aussenpolititk - das basiert auf Zusammenarbeit, nicht auf bindenden Verordnungen.

Dass jetzt Produkte leergekauft sind, weil die jetzt alle überall brauchen - ja, das zeigt halt in erster Linie in manchen Fällen eine gewisse Nachlässigkeit (manche Staaten hatten keine voll gefüllten Notlager) und zum anderen wieder die Nachteile, die die Globalisierung mit sich bringt, wenn alles ausgelagert wird und man von Importen abhängig ist. In manchen Fällen ist man ja sogar vom pendelnden Personal abhängig... wir leben in einer hochvernetzten Welt und in einem solchen Fall wie jetzt macht das leider vieles kompliziert.

Und zum hätte... der Punkt ist leider, dass der Virus wahrscheinlich längst gereist ist, bevor irgendwer irgendwas davon wusste, es entsprechend ernst genommen hat usw... das betrifft ganz viele Menschen, in Italien feierte man noch lange Parties, in Tirol wollte man die heilige Kuh des Wintertourismus nicht schlachten, obwohl es schon Warnunge gab, so kam eines zum anderen.
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
Brigitte

Anmeldedatum: 25.04.2017
Beiträge: 773
Wohnort: Kaernten
BeitragBeitrag #7 vom 22.03.2020, 11:57  Titel:   

Zentrieren
Hallo Namazu,

danke für den Kommentar.

Ich stimme weitgehend mit dem überein, was Du hier schreibst. Ich glaube auch, dass sich das Virus eingeschlichen hat, bevor man noch überhaupt was wusste. Wobei im Internet auch Gerüchte umgehen, dass es entweder unabsichtlich oder fahrlässig ausgebrochen ist aus einem Forschungslabor oder aber auch eine beabsichtigte Kriegsmaßnahme ist, vielleicht auch die Tat eines Verrückten.

In dem einen Punkt habe ich allerdings was anderes gehört. Unser ehemaliger Bundespräsident, Dr. Heinz Fischer, hat im Fernsehen einmal gesagt, sinngemäß: Nach dem Zweiten Weltkrieg hat man sich überlegt: "So kann das nicht weitergehen." Und beschlossen: Dass sich europäische Staaten so organisieren, dass nie wieder ein Krieg ausbricht. Dazu trafen sich die höchsten Häupter, also Präsidenten und wie immer ihre Titel waren, und besprachen das Problem. Das war der Anfang oder die Geburt der Europäischen Union, die man ursprünglich Europäische Wirtschaftsunion EWG nannte. Sie beschäftigt sich mit der Wirtschaft, aber im Background als allerwichtigste Aufgabe hat sie die Verhinderung von Krieg in Europa. Der Plan wurde schrittweise umgesetzt. Deswegen darf sie auch nicht zerbrechen.

Ich erinnere mich, wie wir in der Schule im zweiten Bildungsweg im Abendgymnasium in Wien Heriettenplatz Aufsätze über ein zukünftiges vereintes Europa schreiben mussten. Das war vor 1985, auch da ging es darum, Krieg zu verhindern. Die EU beschäftigt sich mit der Wirtschaft, da sie sich ja mit etwas beschäftigen muss, ABER mit dem ZIEL, die Menschen zusammenzuführen in der Wirtschaft, um einen weiteren KRIEG in Europa zu VERHINDERN. Das ist Sinn und Zweck der Gründung der EU. So habe ich das gehört und gelernt und verstanden.

Mit lieben Grüßen
Brigitte
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Gedichteforum -> Dunkle Gedichte Seite 1 von 1
Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


© 2018 Gedichteforum.at | Impressum | Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies. Für eine uneingeschränkte Nutzung der Webseite werden Cookies benötigt.
Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. OK

Aquaristik-Zentrum Innsbruck | Aquarium-Kosmos