Gedichteforum für deutschsprachige Lyrik und Gedichte
LoginLogin  RegistrierenRegistrieren  FAQFAQ  MitgliederlisteMitgliederliste  BenutzergruppenBenutzergruppen  Gedichte-Forum ÜbersichtForenübersicht
22.08.2019, 04:32

Profil Profil
 Einstellungen
 Private Nachrichten
Suchen Suche
 Beitrag, Thema, Autor
 Eigene Beiträge
 Seit letztem Besuch
 Unbeantwortete Beiträge
Suchen Letzte Themen
 Letzte Themen
 Beiträge von heute
 Beiträge seit gestern
 Beiträge letzter Woche
 Zufallsthema
es rumort da oben
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, ... 20, 21, 22  Weiter
Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen
Gedichteforum -> Dunkle Gedichte
darknessfalls

Anmeldedatum: 21.01.2009
Beiträge: 292
BeitragBeitrag #16 vom 02.03.2010, 22:42  Titel:   

Zentrieren
abende wie dieser


der mond sah aus als
würde er auf die erde knallen
wollen und in der arbeit gabs
blutiges hühnchen auf currylinsensuppe.
merkwürdige dinge passieren..
ein verlierer findet so etwas
wie liebe in den armen einer nutte.
im radio laufen berichte über
katholische schulen wo kinder
missbraucht werden, also wenigstens
diesmal die wahrheit.
es is zu spät um gewandte
worte aneinander zu ketten
und es is zu spät um diese
welt zu retten, warum auch..?
alles is beim alten..
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
darknessfalls

Anmeldedatum: 21.01.2009
Beiträge: 292
BeitragBeitrag #17 vom 11.03.2010, 20:11  Titel:   

Zentrieren
kreis aus feuer



aufstehen und zur arbeit,
nicht verrückt werden und immer
das selbe tun,
tag ein
tag aus..
eine höchstleistung.
die fabrikarbeiter bekommen
tumore die chirugen wie am
fließband wegschnippeln müssen.
aber es scheint uns gut
zu gehen uns neurotischen
europären.

das sollen keine anspielungen
sein, es ist so und wir wissen es.
aber wir sind viell. durch die
blutigen jahrhunderte zu
abgeschmackt geworden.
wir brennen jetzt hier
schon heiß auf die hölle.

die schwimmhäute an den
händen der fabrikarbeiter
eingerissen, sie merken es
schon gar nicht mehr wenns
anfängt zu bluten.
sie sind verrückt wie ich und
du und manchmal geht einer
in rente und stirbt 3 wochen
danach..

morgen um halb sechs uhr..
das bedeutet alles und nichts.
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
darknessfalls

Anmeldedatum: 21.01.2009
Beiträge: 292
BeitragBeitrag #18 vom 07.04.2010, 19:37  Titel:   

Zentrieren
se_x, gott und bomben


die meisten schreiberlinge
haben zu oft durchfall im kopf
oder verstopfung und drehen dafür
komplett ab, schneiden sich ein
ohr ab oder tappezieren die
wand mit ihrem hirn..

es gäb ne menge zu
schreiben nur sind die besten
themen schon weg..
darvin und desade,
dank cioran sogar der
selbstmord. es wird also
schwierig in einer welt ohne liebe.

oder so

scharze möven verdecken den
grau-roten himmel, gleiten
dahin und du weißt das du niemals
so frei sein wirst.
wir haben dafür atombomben,
arbeitsplätze, hemoriden, eheringe
und noch mehr genickschmerzen,
traurige augen..gehirne die
hier raus wollen und
körper die hier gefangen sind.
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
darknessfalls

Anmeldedatum: 21.01.2009
Beiträge: 292
BeitragBeitrag #19 vom 12.04.2010, 18:03  Titel:   

Zentrieren
der trip ums leben


es ist schon sehr verdächtig..
die welt und ihre erungenschaften.
tabletten, wenn du die anbeiligende
packungsbeilage liest wirst du vielleicht
noch verrückter. also ohne verrückt werden.
das haben schon einige geschaft,
wer ist der nächste der austickt.
die maschinen quetschen 24 stunden am
tag die scheiße raus die wir fressen, trinken,
lesen, anziehen, fahren..
und wir brauchen mehr von dem müll!!
hektische job, hektische freizeit, hektische ehen,
blitzscheidung, das kind ist mit 6 jahren aufgeklärt
und mit 8 weiß es schon das diese miese welt bald am arsch is..
aber was weiß ich schon und das alles is auch ganz gut
so, das die pole schmelzen und wir fliegen zum mars, schütten weiter getreide ins meer und in afrika
verhungern babys während der
teufel in der glotze die leute einschläfert.
und leider kam
keiner je weiter als
bis
hier.
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
darknessfalls

Anmeldedatum: 21.01.2009
Beiträge: 292
BeitragBeitrag #20 vom 21.04.2010, 18:13  Titel:   

Zentrieren
leben und sterben vor
der glotze


sie bringen es..
ständig 24 stunden am tag,
warum weiß ich nicht so genau.
hab so ne ahnung, naja.
viell. zur abschreckung oder damit
sich tote besser fühlen.
könnte auch
aus sensationsgeilheit sein.
sie wollen den leuten angst einjagen,
die totale kontrolle..viell. schaffen sie es
eines tages irgendwie.
die james deans mit ihren motorrädern,
die zahnpaster werbung, die
dokus über krebs, die über rechtsbrecher,
eheleute, kinder mit riesenohren.
es kriecht in die geherine der menschen.

ich steh auf und gehe in die arbeit,
frauen reden über tv sendungen und
typen über "richtig dicke maschinen"
fußball usw..
sie haben schon gewonnen wie`s
aussieht.
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
darknessfalls

Anmeldedatum: 21.01.2009
Beiträge: 292
BeitragBeitrag #21 vom 04.05.2010, 20:35  Titel:   

Zentrieren
ein etwas anderer stil


heute legen sie mozart im
internet auf und morgen sprengen
sie die scheiß welt.

im stand bist du 120 kilo getrimmtes
fleisch wenn du fällst bricht dein
arm..

das wars, es gibt tage da siehts
gar nicht so gut aus für einen
und tage da siehts noch viel mieser
aus und ich weiß ganz genau
wie es sich anfühlt keine lust auf revolution
zu haben weil es nur schlecht ausgeht für einen
selbst und viele andere..
es kommt immer das selbe bei raus.

und verdammt viell. schaut eine(r) von euch
morgens nach oben, sitzt
in seiner verkorksten, alten karre am weg zu
nen misen job und
sieht wie die vögel vorbei gleiten und
fragt sich dann
jedesmal:" zur hölle noch mal was
machen wir hier überhaupt..!?"
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
darknessfalls

Anmeldedatum: 21.01.2009
Beiträge: 292
BeitragBeitrag #22 vom 20.05.2010, 18:26  Titel:   

Zentrieren
ein tag (fast) wie jeder andere

24 stunden am tag entwickeln
sich krebszellen im körper
meist werden sie ab getötet.
24 stunden am tag
dreht sich die welt wie von allein.
wir werfen ein paar bomben oder
beschießen uns gegen-
seitig , schauen bescheuerte
tv-show und erzeugen neue seuchen
lesen in der zeitung.

einige sind kleinkarriert,
andere haben ein leben
hart wie stein.
es scheint manchmals so
als würde dir die welt
in der wir leben, zeigen
das du ein
NICHTS BIST.
und das bist du..

manche kappieren das
erst wenn sie schon fast
denn löffel abgeben.
es gibt 2 tage im
leben eines menschen
an dem einen wird er
geboren und am
anderen stirbt er.

und man fährt
von der arbeit nach
hause und alles is
eigentlich wie immer
außer ein haufen ungelöster
FRAGEN IM
KOPF..
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
darknessfalls

Anmeldedatum: 21.01.2009
Beiträge: 292
BeitragBeitrag #23 vom 19.06.2010, 12:02  Titel:   

Zentrieren
verkauft und verraten



feuer aus längst erloschenen
vulkanen, überschwemmungen,
erplatten verschieben sich..

es gibt gift 3 mal am tag zu
fressen und gehirnwäsche
vorm bettgehen..
wir legen uns zu den teufeln
und schlafen ein wenig
bevor die hölle wieder von
vorn anfängt..

du arbeitest seelenlos dahin,
bis sie dir nen arschtritt geben..
kein danke, kein mitleid, eine nummer
geht die andere kommt.

auf der straße liegt zu viel toter
matsch und als wollten wir
der welt zeigen das wir auf
sie scheißen, leben
wir einfach weiter..
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
darknessfalls

Anmeldedatum: 21.01.2009
Beiträge: 292
BeitragBeitrag #24 vom 02.08.2010, 18:43  Titel:   

Zentrieren
worte, wolken und die sauköpfe da
oben



alle sind durchschaubar,
jeder will geliebt werden oder gehasst,
viele wollen ersteres aber meistens
doch beides. von verschiedenen leuten
zu verschiedenen zeiten.
hecheln für ein lob oder gepeitscht
werden vom feind, das
gewissen ist der größte feind.

schluss jetz alles nur sinnlose
worte.. alle sind sie erstickt dran
voran jesus später kam nietzsche, hi?ler,
castro, marx und engel, hemmingway,
rimbaud usw..verrückt geworden
durch die schlimmste waffe:
worte..

bomben entstehen durch sie,
romantische sonnenuntergänge,
menschen springen vom hochhaus
wegen worte..sie sagen alles und nichts.
mänlich oder weiblich, schwarz oder weiß,
liebe
oder rache,
zwangsjacke oder fallschirm.

sie sind wie geschickt gebaute fesseln,
du merkst nicht das du sie anhast,
wie sie dich festketten und den verstand
geißeln..

die rechtsanwälte, lehrer, gurus,
politiker, dichter und propheten,
was wären sie schon ohne?
in dem ganzen sumpf aus gedrucktem,
gesprochenem, geschrienem würde es
mich nicht wundern wenn köpfe
wie ballons platzen..

es sind nur ein paar harmlose
worte aber viell. sind es
zu viele..
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
susana

Anmeldedatum: 25.07.2010
Beiträge: 29
BeitragBeitrag #25 vom 03.08.2010, 21:04  Titel:   

Zentrieren
man soll die worte nicht für die menschen verantwortlich machen, die sie benutzen :)
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
darknessfalls

Anmeldedatum: 21.01.2009
Beiträge: 292
BeitragBeitrag #26 vom 08.08.2010, 13:17  Titel:   

Zentrieren
ja und manchmalis man so merkwürdig drauf das einem die worte fehlen Verzweifelt Lachen
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
Nestor Carigno

Anmeldedatum: 03.10.2009
Beiträge: 703
BeitragBeitrag #27 vom 14.08.2010, 01:23  Titel:   

Zentrieren
[gelöscht]
Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden Offline Nach oben
darknessfalls

Anmeldedatum: 21.01.2009
Beiträge: 292
BeitragBeitrag #28 vom 30.08.2010, 19:13  Titel:   

Zentrieren
worte ins nichts und wieder zurück


manche schreiben briefe bevor
sie sich aus dem 8ten stock stürtzen,
andere halten nicht mal das für nötig..
worte sind belanglos, gedanken
haben auch ihren sinn verloren.

es gibt tage da sieht
man die welt wie sie ist, die
robotoren darauf, die maschinen und
die menschen und der unterschied ist
bei den meisten nicht erkennbar.

rosa, hellblaue hemden und krawatten,
ein lächeln vor dem rauswurf,
ein penner auf der straße ohne zähne
streckt dir seine hand entgegen.
sein mottenzerfressener handschuh
hatt mehr seele als deine olle.
der arschtritt geboren zu sein, er
kennt ihn..

dicke schlitten und große sprüche
sind wieder gefragt, trotz wirschaftskrise
scheinen wir im geld zu ersticken..
unser gehirn ist schon lange tot,
stagnierte fette leiber vor der glotze.
menschen die haustiere halten
und menschen die an hunger verrecken..

ein ganz normaler tag,
in einer ganz normalen beschissenen
welt und irgendwann knallts wieder,
dann wird es kurz besser,
bevor es wieder bergab geht..

viel spaß und nen
netten abend wünsche ich auch..
bis dann..
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
darknessfalls

Anmeldedatum: 21.01.2009
Beiträge: 292
BeitragBeitrag #29 vom 03.09.2010, 19:57  Titel:   

Zentrieren
dankesbrief



danke das ihr den scheiß hier lest,
danke aber nicht nur für mich..
danke an all die verlierer, an
die echten scheiße fresser..

an die jenigen die noch
viel tiefer drin stecken als ich und
trotzdem wissen das
alles keinen sinn hat..

wir machen weiter ein
guter tag,
ein weiterer tag,
ein neuer kleiner funke erlischt..

denk an nichts..
der rose himmel 19:57
ist viell. das letzte was du
siehst..
genieße es.
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
darknessfalls

Anmeldedatum: 21.01.2009
Beiträge: 292
BeitragBeitrag #30 vom 11.10.2010, 21:05  Titel:   

Zentrieren
und rot stand es an des am hiimmel..


..gute worte vergisst man schnell,
danach ist man wieder ausgelaugt und sucht
nach neuen aber es sind nicht die
selben, sie nicht so präzise so genau
wie die die letzten,
es ist wie bei den frauen, es geht
meist bergab, die erste große liebe
und dann reitet dich der teufel..
was solls,
geschreipsel eines irren, denken
die meisten,
reden ist sinnlos,
jeder hört nur das was er will.

es ist nicht schwarz es ist
wie
es ist.
manche schaffen es und manche nicht,
viell. ist es die natur, genetik,
schicksal oder zufall aber dein
arsch wird nicht weißer durch die
moral..
du glaubst es höchstens.

wie auch immer," keine scheiße
der welt riecht nach rosen"
keiner ist besser als der andere,
das wusste ich schon immer.
genug der ganzen aufregung,
der selbsterklährungen usw..


oder sagen wir noch:
viell. hätte hemmingway
das gehirn nicht an der wand verteilt
oder van gough hätte sein ohr behalten,
hätten sie jetz gelebt, de sade würde
nicht die giultine füchten müssen.
viell. wären sie glücklich hier zu sen,
viel. wären sie genau so halbwach wie
der rest der menscheid..
gute nacht
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Gedichteforum -> Dunkle Gedichte Seite 2 von 22
Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, ... 20, 21, 22  Weiter

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


© 2018 Gedichteforum.at | Impressum | Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies. Für eine uneingeschränkte Nutzung der Webseite werden Cookies benötigt.
Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. OK

Aquaristik-Zentrum Innsbruck | Aquarium-Kosmos