Gedichteforum für deutschsprachige Lyrik und Gedichte
LoginLogin  RegistrierenRegistrieren  FAQFAQ  MitgliederlisteMitgliederliste  BenutzergruppenBenutzergruppen  Gedichte-Forum ÜbersichtForenübersicht
04.10.2022, 18:47

Profil Profil
 Einstellungen
 Private Nachrichten
Suchen Suche
 Beitrag, Thema, Autor
 Eigene Beiträge
 Seit letztem Besuch
 Unbeantwortete Beiträge
Suchen Letzte Themen
 Letzte Themen
 Beiträge von heute
 Beiträge seit gestern
 Beiträge letzter Woche
 Zufallsthema
Ewigkeit der verschwommenen Disintimitation
Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen
Gedichteforum -> Begegnungen
Ralfelinchen

Anmeldedatum: 01.11.2017
Beiträge: 781
BeitragBeitrag #1 vom 09.06.2022, 01:47  Titel: Ewigkeit der verschwommenen Disintimitation  

Zentrieren
Ewigkeit der verschwommenen Disintimitation

Ich bin gehüllt in elegante Offenbarung,
Dunkelheit nicht nur gegenüber
sondern weit-weit rundum.
Verschwommene Menschen tanzen;
Ich rufe:

„ Ihr Schemenhaften seid wahr!“

Kein Raum bleibt jemals der gleiche,
nicht mit Menschen - nicht mit Schemen,
alles ist im Durchfluß und Durchfall.
Eine Schemin kniet vor meinen
geschlossenen Augen nieder.

Sie hat eine rinnende Nase und
umschlingt meine Waden disintim:
Ihre atmende Wärme fühlbart sie.
Eine ewige Umarmung aus der Not.
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
Astrozyt

Anmeldedatum: 08.06.2022
Beiträge: 9
BeitragBeitrag #2 vom 10.06.2022, 00:53  Titel:   

Zentrieren
Hallo, ich bin neu hier und begrüße Dich.
Darf ich mir noch so etwas wünschen, wie Du hier geschrieben hast? Smile
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
Ralfelinchen

Anmeldedatum: 01.11.2017
Beiträge: 781
BeitragBeitrag #3 vom 11.06.2022, 00:05  Titel:   

Zentrieren
Dieser Text handelt davon dass ich Nach der lebensbedrohenden Erkrankung meiner geliebten Frau bei einer esoterischen Sitzung eingeladen war, die mir mein bester Freund (Ein esoterischer Vollidiot) eingeredet hatte. Das ganze wurde von einem Schamanen (Institut Schmida Wien Eine Ansammlung von schwachsinnigen) geleitet und war ein echtes Kasperltheater, mit lauter hilflosen Idioten rundherum. Sie rutschen stöhnend am Boden umher und Putzten sich ständig die Nasen. Alle Menschen hatten die Augen geschlossen und torkelten herum - inklusive meiner Person denn das sollte/Musste so sein. Plötzlich krabbelt eine Person am Boden an mich heran tastete sich von meinen SchienBeinen zu meinen Schenkeln in die Nähe meines Vorstehers aufwärts und ich musste die Augen öffnen weil das alles so kitzelte Es war eine süße junge Frau, naja was soll ich sagen? Das ganze endete in einem Dilemma, denn der Schamane forderte die circa 50 Menschen auf mit ihren Worten ihre Gefühle zu beschreiben, der einzige der das getan hatte war ich.
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
Astrozyt

Anmeldedatum: 08.06.2022
Beiträge: 9
BeitragBeitrag #4 vom 11.06.2022, 18:40  Titel:   

Zentrieren
Danke für die ausführliche und gut beschreibende Erklärung.
Ich verstehe, wenn Du seither nicht wieder so eine seltsame Seance hattest (ich denke, die sind alle seltsam), kannst Du nicht wieder von derartigem berichten und das Geschehen literarisch vorstellen.
Doch auf Grund Deiner Phanatsie ist noch viel möglich.
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
Ralfelinchen

Anmeldedatum: 01.11.2017
Beiträge: 781
BeitragBeitrag #5 vom 12.06.2022, 15:17  Titel:   

Zentrieren
Natürlich gibt es da noch Geschichten aus diesem speziellen esoterischen Umfeld: ich erzähle dir ein die sich Monate später nach meinem Erlebnis abgespielt hatte:

Ich wurde wieder dazu animiert zu einer esoterischen Wochenendveranstaltung in einer alten burg in Niederösterreich anzureisen. Ich nahm damals meinen besten Freund und eine seiner geistig wirren Freundinnen (Beide erfahrene Teilnehmer an derartigem Schwachsinn) mit. Die Veranstaltung wurde von einem gewissen (kanadischen Guru) Ramos mit vollem Namen Raymond Masters*) organisiert. Er selbst war nicht anwesend dafür aber eine seiner Vertreterinnen einer sehr attraktiven jungen Kanadierin mit einem riesigen Hinterteil und einer asstenten-Gruppe von jungen extrem hübschen männlichen Akolyten. Es waren circa 25 Personen anwesend (so ein Wochenende hatte damals 7000 österreichische Schilling er gekostet. Für mich war das bedeutungslos weil mir Geld keine Rolle spielt, aber die anderen Menschen hatten dort wirklich viel Geld ausgegeben und sich das vom Mund ab gespart.) Das Seminar war natürlich in englischer Sprache womit sie dort einen Übersetzer hatten was das ganze ziemlich komplizierte. Nicht für mich denn ich bin fließend in der englischen Sprache da ich viele Jahre in den USA gelebt hatte. Das ganze endete so dass die Kanadierin mich aus der Veranstaltung hinauswarf. Ihr Abschiedssatz war:

"Listen u got to go, because I cannot accept that you take this whole thing over!"


*)Author and spiritual teacher Robert Augustus Masters, also known as RAMOS ran two abusive cults for a period of 17 years. He is accused of systemic physical and emotional abuse. Former members claim he has never confronted his own shadow nor has shown empathy or compassion for his victims or remorse for his actions— something that contradicts his so called expertise on “the shadow.” Masters’ history raises important questions about what accountability means for spiritual teachers who have abused in their past.
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
Astrozyt

Anmeldedatum: 08.06.2022
Beiträge: 9
BeitragBeitrag #6 vom 12.06.2022, 21:02  Titel:   

Zentrieren
Ich kann mir vorstellen, wie die Dame ziemlich angespeist war. Sie hat sich der Situation nicht mehr gewachsen gefühlt und unbewusst erkannt, dass Du der Leader bist, somit war sie nicht mehr das Zentrum der show.
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Gedichteforum -> Begegnungen Seite 1 von 1
Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


© 2018 Gedichteforum.at | Impressum | Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies. Für eine uneingeschränkte Nutzung der Webseite werden Cookies benötigt.
Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. OK

Aquaristik-Zentrum Innsbruck | Aquarium-Kosmos