Gedichteforum für deutschsprachige Lyrik und Gedichte
LoginLogin  RegistrierenRegistrieren  FAQFAQ  MitgliederlisteMitgliederliste  BenutzergruppenBenutzergruppen  Gedichte-Forum ÜbersichtForenübersicht
17.04.2021, 07:09

Profil Profil
 Einstellungen
 Private Nachrichten
Suchen Suche
 Beitrag, Thema, Autor
 Eigene Beiträge
 Seit letztem Besuch
 Unbeantwortete Beiträge
Suchen Letzte Themen
 Letzte Themen
 Beiträge von heute
 Beiträge seit gestern
 Beiträge letzter Woche
 Zufallsthema
Fruechte
Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen
Gedichteforum -> Toter Winkel
Nestor Carigno

Anmeldedatum: 03.10.2009
Beiträge: 959
BeitragBeitrag #1 vom 28.11.2018, 22:47  Titel: Fruechte  

Zentrieren
FRÜCHTE


Wer fürchtet sich, trägt Früchte
die zu ernten nur der Angst bedarf.

Der schwarze Mann ist fleißig
und erntet reife Frucht um Frucht.
Erst wenn die Furcht nicht ergiebig
behilft sich der Parasit
mit anderen Methoden.

Wir Menschen sind ja emotional
recht gut ausgestattet.
Und Geschmäcker sind verschieden.

_________________
Heute geh ich. Komm ich wieder,
Singen wir ganz andre Lieder.
Wo so viel sich hoffen läßt,
Ist der Abschied ja ein Fest.
(J.W.v.Goethe)
Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden Offline Nach oben
Nestor Carigno

Anmeldedatum: 03.10.2009
Beiträge: 959
BeitragBeitrag #2 vom 28.11.2018, 23:00  Titel:   

Zentrieren
FÜHRUNG

Ich, für mich,
führe mich,
raus aus der Wolle
rein in Kontrolle.

_________________
Heute geh ich. Komm ich wieder,
Singen wir ganz andre Lieder.
Wo so viel sich hoffen läßt,
Ist der Abschied ja ein Fest.
(J.W.v.Goethe)
Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden Offline Nach oben
Nestor Carigno

Anmeldedatum: 03.10.2009
Beiträge: 959
BeitragBeitrag #3 vom 28.11.2018, 23:20  Titel:   

Zentrieren
RÜHRUNG

Ich rühre mich
Suppe mit Salz
Hopfen und Malz
bin so gerührt.

Ich rühre mich
von vielen Stellen
und spüre
viele der Wellen.

Ich rühre mich
bevor es drückt
bevor der Tod
sein Messer zückt.

_________________
Heute geh ich. Komm ich wieder,
Singen wir ganz andre Lieder.
Wo so viel sich hoffen läßt,
Ist der Abschied ja ein Fest.
(J.W.v.Goethe)
Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden Offline Nach oben
Ralfelinchen

Anmeldedatum: 01.11.2017
Beiträge: 631
BeitragBeitrag #4 vom 29.11.2018, 16:44  Titel:   

Zentrieren
schöne kurzlyriken lieber NC...gefällt mir wie du deine gefühle in gut sondierte worte plägst...
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
Ralfelinchen

Anmeldedatum: 01.11.2017
Beiträge: 631
BeitragBeitrag #5 vom 29.11.2018, 16:55  Titel:   

Zentrieren


Fürchte dich – aber geschwind
nicht vor dem süßen Ralfenkind,
sondern vor dem, der grässlich arg:
dem Sätzemörder Quargelkarg!

Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
Ralfelinchen

Anmeldedatum: 01.11.2017
Beiträge: 631
BeitragBeitrag #6 vom 29.11.2018, 17:18  Titel:   

Zentrieren
ja und hier meine kleine hobby-werkstätte:

Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Gedichteforum -> Toter Winkel Seite 1 von 1
Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


© 2018 Gedichteforum.at | Impressum | Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies. Für eine uneingeschränkte Nutzung der Webseite werden Cookies benötigt.
Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. OK

Aquaristik-Zentrum Innsbruck | Aquarium-Kosmos