Gedichteforum für deutschsprachige Lyrik und Gedichte
LoginLogin  RegistrierenRegistrieren  FAQFAQ  MitgliederlisteMitgliederliste  BenutzergruppenBenutzergruppen  Gedichte-Forum ÜbersichtForenübersicht
03.12.2022, 14:00

Profil Profil
 Einstellungen
 Private Nachrichten
Suchen Suche
 Beitrag, Thema, Autor
 Eigene Beiträge
 Seit letztem Besuch
 Unbeantwortete Beiträge
Suchen Letzte Themen
 Letzte Themen
 Beiträge von heute
 Beiträge seit gestern
 Beiträge letzter Woche
 Zufallsthema
Schweigen
Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen
Gedichteforum -> Helle Gedichte
prisma

Anmeldedatum: 12.07.2007
Beiträge: 6
BeitragBeitrag #1 vom 21.07.2007, 16:00  Titel: Schweigen  

Zentrieren
Ich liebe den Moment,
wenn die Reflektion der Sonnenstrahlen unsere Augen verbindet
und der Augenblick genügt um die Wahrheit zu erfassen.

Den Moment,
der rein ist von Interpretation, Verfälschung oder gar Lüge.

Das Zussammentreffen des "wahren" Wesens, wenn die Worte keine Chance bekommen die Kommunikation zu verfälschen.

Ich liebe das Schweigen, Zustand des Friedens.
Der grösste Sieg, grösser als jedes Verlangen sich zu beweisen.
Schweig...
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
juergen h.

Anmeldedatum: 05.01.2007
Beiträge: 1253
Wohnort: Tirol
BeitragBeitrag #2 vom 22.07.2007, 01:31  Titel:   

Zentrieren
Hi,

>> Der grösste Sieg, grösser als jedes Verlangen sich zu beweisen.
Schweig...

Darf man trotzdem seinen Kommentar dazu abgeben? Sehr froh!

Lg,
Jürgen
Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden Offline Nach oben
prisma

Anmeldedatum: 12.07.2007
Beiträge: 6
BeitragBeitrag #3 vom 22.07.2007, 17:11  Titel:   

Zentrieren
...Schon wenn das Schweigen gebrochen wurde....

nur zu, wenn du diesen Moment der Telepatie auch schon erlebt hast,
und ihn zu schäzen weisst; dann bitte ich dich um einen Kommentar;

ich liebe dass schweigen wahrscheinlich so,
weil ich die sprachlichen Ausdrucksmöglichkeiten noch nicht ganz behersche, um meine Seele "nach aussen zu stülpen"
und dann bin ich froh wenn ich jemandem in die augen sehen kann und weiss dass er mich kennt, auch wenn nicht alles aussprechbar ist.

leider geht das nicht mit allen menschen (und durch diesen computer noch viel weniger), so bin ich um jede kritik dankbar.ich lerne gern.
und ich sehe gerne in andere menschen hinein,
auch wenn es durch "dieses Viereck" in form von virtueler Sprache erfolgen muss, und nicht so direkt wie durch den Momment des Schweigens.


...sprich zu mir... Alles klar!
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
juergen h.

Anmeldedatum: 05.01.2007
Beiträge: 1253
Wohnort: Tirol
BeitragBeitrag #4 vom 23.07.2007, 12:59  Titel:   

Zentrieren
Also... eigentlich wollte nur darauf hinweisen, dass es das Wort 'Reflektion' im Deutschen nicht gibt. Du müsstest das Wort Reflexion verwenden oder ersatzweise den Reflektor.

Bei deinem Text handelt es sich übrigens um Prosa. Die lyrische Verkürzung fehlt, und was du wortwörtlich meinst, diese vielen Variablen, könnte man mit 'Nichtwortwörtlichem' abdecken. Oder du gibst dem Text eine Form.

Lg
Jürgen
Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden Offline Nach oben
juergen h.

Anmeldedatum: 05.01.2007
Beiträge: 1253
Wohnort: Tirol
BeitragBeitrag #5 vom 23.07.2007, 13:24  Titel:   

Zentrieren
Für den Moment
genügt es
wenn wir uns mustern

das Licht zurückwerfen
wir uns
Blitze

zuspielen


... so was in der Art halt
Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden Offline Nach oben
prisma

Anmeldedatum: 12.07.2007
Beiträge: 6
BeitragBeitrag #6 vom 23.07.2007, 17:26  Titel:   

Zentrieren
ja, reflexion, das war gemeint. danke

neuer versuch:

Lange Finger der Sonne,
streicheln dein Gesicht.
Erreichen mein Auge mit Wonne
auf Worte herrscht verzicht.

Wir schweigen
Sehen uns an
Wir ZEIGEN
fast wie im Bann




...diese version klingt noch weniger deutsch als die letzte...
die Wonne fühle ich und nicht mein auge oder die sonnenstrahlen, ich weiss nicht ob das so rüberkommt? Schämen
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
juergen h.

Anmeldedatum: 05.01.2007
Beiträge: 1253
Wohnort: Tirol
BeitragBeitrag #7 vom 24.07.2007, 00:57  Titel:   

Zentrieren
Das Bild der Sonne als 'Langfinger - sie klaut/wieder deinen Schnee/und die Schlittenspur/meines Schlittens' - hätte es mir angetan. Ist hier aber nicht gefragt und auch thematisch unpassend.

>> klingt noch weniger deutsch als die letzte

Zumindest unfertiger. Zweiteres hat schon etwas bewirkt. Von Wonne habe ich leider nichts bemerkt, nur die erste Zeile könnte einen Hinweis darauf liefern, dass du 'Lange Finger' magst. Mag das jemand anders auch noch, hast du schon mit einer Zeile gewonnen Smile

Lg
Jürgen
Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden Offline Nach oben
prisma

Anmeldedatum: 12.07.2007
Beiträge: 6
BeitragBeitrag #8 vom 18.08.2007, 00:09  Titel:   

Zentrieren
hey

warum sollte jemand lange finger nicht mögen...?

lange finger der sonne :ist eine metapher för sonnenstrahlen.....
die sonnenstrahlen beleuchten sein gesicht und (physik: alles was man sieht ist eine reflexion der sonnenstrahlen mit versch.wellenlänge)
erreichen mein auge mit wonne

man schweigt . auf worte herscht verzicht.

wir zeigen: die sprache ist nur ein medium um zu zeigen was du denkst, fühlst.....
das gleiche wort kann bei zwei verschiedenen personen ein ganz anderes gefühl auslösen (z.B.liebe bedeutet nicht für jeden das gleiche)
sprache gibt nur ein teil des gefühls weiter (bzw. des gedanken) das du ausdrüken willst.
schon nur dass wir auf eine sprache angewiesen sind um zu kommunizieren zeigt das unsere kommunikation eingeschränkt ist.
und wenn wir schweigen dann ZEIGEN wir
voll und ganz(also in diesen momenten des telepatischen/kommunikativen Schweigens)

so meine ich das.
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Gedichteforum -> Helle Gedichte Seite 1 von 1
Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


© 2018 Gedichteforum.at | Impressum | Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies. Für eine uneingeschränkte Nutzung der Webseite werden Cookies benötigt.
Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. OK

Aquaristik-Zentrum Innsbruck | Aquarium-Kosmos