Gedichteforum für deutschsprachige Lyrik und Gedichte
LoginLogin  RegistrierenRegistrieren  FAQFAQ  MitgliederlisteMitgliederliste  BenutzergruppenBenutzergruppen  Gedichte-Forum ÜbersichtForenübersicht
22.10.2020, 04:49

Profil Profil
 Einstellungen
 Private Nachrichten
Suchen Suche
 Beitrag, Thema, Autor
 Eigene Beiträge
 Seit letztem Besuch
 Unbeantwortete Beiträge
Suchen Letzte Themen
 Letzte Themen
 Beiträge von heute
 Beiträge seit gestern
 Beiträge letzter Woche
 Zufallsthema
Vor blaue Züge
Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen
Gedichteforum -> Dunkle Gedichte
juergen h.

Anmeldedatum: 05.01.2007
Beiträge: 1170
Wohnort: Tirol
BeitragBeitrag #1 vom 30.06.2008, 13:56  Titel: Vor blaue Züge  

Zentrieren
VOR BLAUE ZÜGE wollen wir uns werfen
wenn der Salbei schreit

Die Königskerze leuchtet
Wundklee
Dein Gesicht, Schwester

Dem klebrigen Salbei
gehe ich nach
sehe in seinem Rachen nach Dir

Kein Kraut ist gewachsen
gegen die Trauer seitdem

Mai-Juni 08
Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden Offline Nach oben
Villon´s Krückstock

Anmeldedatum: 03.09.2007
Beiträge: 224
BeitragBeitrag #2 vom 30.06.2008, 20:44  Titel:   

Zentrieren
Hallo Jürgen!

Ein sehr melancholisches Gedicht, aber schön...eindrucksvoll die Wortwahl.
Ist der Anlaß ein Todestag, der sich im Frühsommer jährt?

LG
Irene

_________________
http://www.ironirene.com/lyrische_selbstversuchung.html
Benutzer-Profile anzeigen Offline Website dieses Benutzers besuchen Nach oben
juergen h.

Anmeldedatum: 05.01.2007
Beiträge: 1170
Wohnort: Tirol
BeitragBeitrag #3 vom 01.07.2008, 01:49  Titel:   

Zentrieren
Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden Offline Nach oben
Lotus

Anmeldedatum: 28.06.2008
Beiträge: 24
Wohnort: irgendwo in Deutschland
BeitragBeitrag #4 vom 01.07.2008, 14:35  Titel: Re: Vor blaue Züge  

Zentrieren
[quote="jürgen h."][face=Times New Roman]VOR BLAUE ZÜGE wollen wir uns werfen
wenn der Salbei schreit

nun gut, blaue züge sind oft schlaf-auto- oder ungarische züge...
was hast du mir geschrieben?
dito Zufrieden!

"Gedichte sind nicht automatisch schön, nur weil man schöne Wörter benutzt. Das Gedicht gaukelt Tiefe vor und dümpelt in seichten Gewässern dahin. "

ich verstehe nur bahnhof! leider...

einen schönen tag dir Smile
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
juergen h.

Anmeldedatum: 05.01.2007
Beiträge: 1170
Wohnort: Tirol
BeitragBeitrag #5 vom 02.07.2008, 12:44  Titel:   

Zentrieren
Hallo Lotus,

> ich verstehe nur bahnhof!

Und das ist schade, denn ohne Lyrikverständnis wird es dir schwerfallen, brauchbare Gedichte zu schreiben.

Ich entnehme deinem Crossposting, dass du an Kritik desinteressiert bist. Das ist okay, solange du künftig deine Gedichte im Toten Winkel ablegst.

Dir auch einen schönen Tag, es soll heiss werden, heute.

Lg
Jürgen
Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden Offline Nach oben
Lotus

Anmeldedatum: 28.06.2008
Beiträge: 24
Wohnort: irgendwo in Deutschland
BeitragBeitrag #6 vom 02.07.2008, 18:41  Titel:   

Zentrieren
stimmt, es ist heiß...ich liebe wärme. Lachen

meine antwort auf deine antwort:
naja jürgen, jeder hat mal so seine tage... Zufrieden!

dann laß doch meine gedichte im toten winkel liegen, schade um deine zeit...oder liest du sie etwa, um dir anregungen zu holen? Zunge zeigen

einen schönen abend wünsche ich dir
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
Lotus

Anmeldedatum: 28.06.2008
Beiträge: 24
Wohnort: irgendwo in Deutschland
BeitragBeitrag #7 vom 02.07.2008, 18:44  Titel:   

Zentrieren
ich bin an kritik absolut nicht desinteressiert!...
aber du kritisierts nicht, weil du ein hochmütiger, in dich selbst verliebter mensch bist! du beleidigst!!!!!
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
Villon´s Krückstock

Anmeldedatum: 03.09.2007
Beiträge: 224
BeitragBeitrag #8 vom 02.07.2008, 21:31  Titel:   

Zentrieren
Hallo!

Zitat:

aber du kritisierts nicht, weil du ein hochmütiger, in dich selbst verliebter mensch bist! du beleidigst!!!

Du schießt aber auch ziemlich scharf...
Wie könnte man hier deeskalieren?

Zitat:

"Nicht Worte sollen wir lesen,
sondern den Menschen,
den wir hinter den Worten fühlen."
(Samuel Butler)


Zitat:

"Worte verbinden nur,
wo unsere Wellenlängen
längst übereinstimmen."
(Max Frisch)


LG
Irene

_________________
http://www.ironirene.com/lyrische_selbstversuchung.html
Benutzer-Profile anzeigen Offline Website dieses Benutzers besuchen Nach oben
Namazu

Anmeldedatum: 05.04.2007
Beiträge: 149
BeitragBeitrag #9 vom 25.07.2019, 00:07  Titel:   

Zentrieren
An dieses Gedicht habe ich mich die Tage erinnert und es wiedergefunden. Dass ich ein Gedicht nach so einer langen Zeit noch im Kopf habe und wiedersuche, passiert mir bei Büchern immer wieder mal - in einem Gedichteforum kaum.
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
juergen h.

Anmeldedatum: 05.01.2007
Beiträge: 1170
Wohnort: Tirol
BeitragBeitrag #10 vom 03.08.2019, 01:32  Titel:   

Zentrieren
Danke, Veronika. Ich hatte schon vergessen, dass es dieses Gedicht gibt. Der Abstand ist nach über 10 Jahren groß genug, dass ich es auch kritisieren kann. Aber ich mag nicht. Ich finde es gut so. Das Gedicht will auch schön sein. Es lockt ein wenig fort von der letzen Zeile, die plötzlich da steht wie eine Wand.

Kein Kraut ist gewachsen
gegen die Trauer

Das abschließende Wort seitdem öffnet leichtfertig den Knoten, den das Gedicht vom ersten Buchstaben an mit dem Leser verknüpft hat.

Liebe Grüße,
der Forumsgeist
Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden Offline Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Gedichteforum -> Dunkle Gedichte Seite 1 von 1
Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


© 2018 Gedichteforum.at | Impressum | Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies. Für eine uneingeschränkte Nutzung der Webseite werden Cookies benötigt.
Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. OK

Aquaristik-Zentrum Innsbruck | Aquarium-Kosmos