Gedichteforum für deutschsprachige Lyrik und Gedichte
LoginLogin  RegistrierenRegistrieren  FAQFAQ  MitgliederlisteMitgliederliste  BenutzergruppenBenutzergruppen  Gedichte-Forum ÜbersichtForenübersicht
03.12.2022, 13:02

Profil Profil
 Einstellungen
 Private Nachrichten
Suchen Suche
 Beitrag, Thema, Autor
 Eigene Beiträge
 Seit letztem Besuch
 Unbeantwortete Beiträge
Suchen Letzte Themen
 Letzte Themen
 Beiträge von heute
 Beiträge seit gestern
 Beiträge letzter Woche
 Zufallsthema
warum bloß?
Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen
Gedichteforum -> Helle Gedichte
Freundin

Anmeldedatum: 21.08.2007
Beiträge: 2
BeitragBeitrag #1 vom 30.08.2007, 10:27  Titel: warum bloß?  

Zentrieren
Warum?
Ich hatte doch keine Ahnung.
Ich wusste nichts von deinen Gefühlen.
Plötzlich ständig deine Nachrichten?.
Warum konntest du’s nicht lassen?

Warum hast du mir das angetan?
Warum konnte es nicht bleiben wie es war?
Wir sahen uns oft.
Doch ich hatte keine Ahnung.

Ich dachte du hättest eine Freundin!
War es aus?
NEIN!
Du sagtest es wäre aus, denn er spürt eine neue Liebe!
Du warst doch nur de Freund meines Bruders!
Du warst soviel älter!

Warum konnte ich’s nicht lassen?
Warum hab ich bloß so getan?
Ich hatte doch keine Ahnung.
Ich wollte nicht lieben!
Ich war doch noch so jung.

Warum hast du mich geküsst?
Warum hab ich dich zurückgeküsst?
Es war nicht wichtig für mich.
Warum hat es dir soviel bedeutet?
Du warst einer von vielen.

Doch plötzlich war es Liebe.
Liebe wie du es auch für mich empfunden hast.
Warum?
Ich wollte keine Liebe!
Ich wollte nur Spaß!

Warum war ich nur so blind?
Ich wollte nicht lieben!
Doch du hast mich dazu bewegt!
War sie es?
Meine erste Liebe?

Doch was war dann?
Du sagtest, Freunde hast du ein Leben lang,
Liebe geht vorüber.
Doch er wusste doch schon von uns!
Nur weil du ihn nicht verletzen wolltest?
Woher weißt du, dass es ihn verletzt hätte?
Warum?

Warum war hast du uns einfach aufgegeben?
Warum wurdest du mir so wichtig?
Warum hast du mich einfach vergessen?
Warum war deine Liebe einfach weg?
Warum?

Warum konnte ich nun keine anderen Männer mehr ansehen?
Es war doch früher nicht schwer?
Warum konnte ich dich nicht auch vergessen?
Es war doch hoffnungslos!

Du musstest gehen!
Soweit weg, warum hast du dich dazu entschieden?
Wolltest du nun einfach davon laufen?
Warum?

Warum hab ich dir verziehen?
Warum bist du geblieben?
Meinetwegen?
NEIN!

Warum hast du das dann getan?
Warum war es so leicht für dich andere Frauen zu haben?
Deine ehemalige Liebe
Meine „Kollegin“
Warum?

Warum hab ich dir verziehen?
Warum gab ich dich nicht einfach auf?
Warum hast du mir sooft weh getan?
Du wusstest von meiner Liebe!
Hast es ausgenutzt.

Woher sollte ich es wissen?
Jedes Wochenende eine andere?
Und warum hab ich es dir trotzdem geschenkt?
Das größte Geschenk, das eine Frau einem Mann machen kann!
Warum?

Ich weiß nicht was du wolltest!
Wolltest du mich immer mehr verletzen?
Warum sagst du, dass du mich liebst?
Warum sagst du es dann meiner besten Freundin?

Warum hab ich dir verziehen?
Glaubst du, du hättest Chancen?
Sie ist meine BESTE FREUNDIN!
Warum hast du uns das angetan?
Warum hab ich dir verziehen?

Warum hab ich es immer und immer wieder getan?
Warum konnt’ ich dich nicht vergessen?
Warum hast du das getan?
Warum?

Warum hast du mir plötzlich Dinge versprochen,
Wo wir beide wussten,
Du kannst es nicht halten?
Liebst du mich?

Du hast es geschafft!!!
Ich bin stolz
Warum?
Meinetwegen?

JA!

Ich liebe dich!
Du liebst mich!
Warum kann es nicht offiziell sein?
Bin ich dir nicht gut genug?

Doch ich wusste nichts von deiner Meinung!
Waren wir ein Paar?
Ich wünschte es mir so sehr
Doch du wolltest nichts Fixes
Warum?

Doch nun wusste es jeder
Meine Familie
Deine Familie
Meine Freunde
Deine Freunde
Warum?

Ich liebe dich
Ich bin nun deine Freundin
Ich bin glücklich!!!

Du liebst mich
Du bist mein Freund
Ich hoffe du bist glücklich!!!
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
juergen h.

Anmeldedatum: 05.01.2007
Beiträge: 1253
Wohnort: Tirol
BeitragBeitrag #2 vom 30.08.2007, 13:21  Titel:   

Zentrieren
Hallo Freundin,

>> Das größte Geschenk, das eine Frau einem Mann machen kann!

Was soll das sein? Grübeln

Ansonsten beeindruckt mich nur die Überlänge deiner Gedankensammlung - selten so viel in dieser Tonart auf einem Haufen gelesen.
Kritisieren lässt sich das Gedicht nur schwer, mir zu heikel...

Lg
Jürgen
Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden Offline Nach oben
Freundin

Anmeldedatum: 21.08.2007
Beiträge: 2
BeitragBeitrag #3 vom 02.09.2007, 11:55  Titel:   

Zentrieren
>> Das größte Geschenk, das eine Frau einem Mann machen kann!

Was soll das sein? Grübeln

will ich auch nicht recht näher darauf eingehen... vl kannst du es dir ja dann denken

und wegen der Überlänge, ist auch 1 ganzes jahr in einen text zusammengeschlossen... keine ahnung, konnte einfach nicht mehr aufhören zu schreiben... wahrscheinlich wirklich viel zu lang(weilig)
naja sind halt gefühle

lg freundin
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
juergen h.

Anmeldedatum: 05.01.2007
Beiträge: 1253
Wohnort: Tirol
BeitragBeitrag #4 vom 03.09.2007, 11:11  Titel:   

Zentrieren
Hallo,

>> wahrscheinlich wirklich viel zu lang(weilig)

Nein, das wars nicht. Normalerweise steige ich nach 8-10 Zeilen aus, unabhängig davon, in welcher Tonart geschrieben wurde. Wenns nicht gefällt oder interessiert oder einfach nur 'schlecht' ist, les ich einfach nicht weiter. Man verbessert sich ja nicht durch zuviel Lesen von schlechten Gedichten.
Naja... wie gesagt: ich habs durchgezogen.

Wegen der 'Jungfräulichkeit': ich musste meine Frau fragen, was du damit meintest. Nenn's Begriffsstutzigkeit - ich musste dann darüber lachen, über mich.

Habe vor ein paar Wochen die Liebesgedichte von Peter Turrini gelesen, 'Im Namen der Liebe'. Seine Methode zur Vermeidung einer 'Überlänge': Anordnung der Einzelgedichte in einer Art Zyklus. Als Dramatiker hat Turrini das Ganze auch so angelegt: vom Kennenlernen bis zum (bitteren) Ende mit allen Höhen und Tiefen. Vielleicht wäre das auch für dich eine Methode, diese Liebe aufzuarbeiten.
Turrini kann man sich schon als Vorbild nehmen, so schlecht ist der nicht Smile
Einige Gedichte in dem Büchlein sind schlicht atemberaubend...

Lg
Jürgen
Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden Offline Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Gedichteforum -> Helle Gedichte Seite 1 von 1
Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


© 2018 Gedichteforum.at | Impressum | Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies. Für eine uneingeschränkte Nutzung der Webseite werden Cookies benötigt.
Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. OK

Aquaristik-Zentrum Innsbruck | Aquarium-Kosmos