Gedichteforum für deutschsprachige Lyrik und Gedichte
LoginLogin  RegistrierenRegistrieren  FAQFAQ  MitgliederlisteMitgliederliste  BenutzergruppenBenutzergruppen  Gedichte-Forum ÜbersichtForenübersicht
17.04.2021, 08:30

Profil Profil
 Einstellungen
 Private Nachrichten
Suchen Suche
 Beitrag, Thema, Autor
 Eigene Beiträge
 Seit letztem Besuch
 Unbeantwortete Beiträge
Suchen Letzte Themen
 Letzte Themen
 Beiträge von heute
 Beiträge seit gestern
 Beiträge letzter Woche
 Zufallsthema
Wenn er einbricht... (Chant royal)
Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen
Gedichteforum -> Dunkle Gedichte
Brigitte

Anmeldedatum: 25.04.2017
Beiträge: 895
Wohnort: Kaernten
BeitragBeitrag #1 vom 03.03.2021, 07:37  Titel: Wenn er einbricht... (Chant royal)  

Zentrieren
Wenn er einbricht ...

Die Hündin Elena gehört zu mir,
ich habe sie vom Tierheim adoptiert,
sie ist ein wunderschönes, treues Tier,
das mich ihr Leben lang begleiten wird.
Ihr schwarzes Fell glänzt blau im Sonnenlicht.
Das Haar ist kurz und liegt besonders dicht.
Ich brauche sie, das hat schon einen Grund:
Alarm-Anlage ist für mich der Hund.
Als Dank dafür wird sie speziell ernährt,
dann bleibt sie mir auch hoffentlich gesund,
dass sie den Nachbarn, wenn er einbricht, hört.

Der Nachbar stiehlt sehr viel in seiner Gier,
aufs Schlüssel stehlen ist er glatt trainiert,
er kommt dann ohne Einbruchsspuren hier,
sein Doppelleben wird perfekt maskiert.
Mit meinem Schlüssel kommt der böse Wicht,
mit einer Stirnlampe auf dem Gesicht,
seit fünfzig Jahren treibt er es so bunt,
er tut ja nichts, tut er verlogen kund,
obwohl er regelmäßig wiederkehrt,
deswegen brauche ich ja einen Hund,
dass sie den Nachbarn, wenn er einbricht, hört.

Komplizen hat der Nachbar mehr als vier,
sie gehen aus und ein wie einquartiert
in meinem Haus und plündern mein Revier,
und alles wird durchwühlt und observiert.
Beweisen kann man diese Untat nicht,
sie ist perfekt getarnt, dass man zerbricht,
man kriegt sogar den Maulkorb vor den Mund,
man wird bedroht, tut man das wahrhaft kund.
So, wie man mit dem Opfer hier verfährt,
schließt man ja besser mit der Hündin einen Bund,
dass sie den Nachbarn, wenn er einbricht, hört.

Es tut so weh, ich denk an mein Geschirr,
für ihn hat jeder Diebstahl sich rentiert,
dann lügt er noch, dass ich das fantasier,
das ganze Haus hat er mit Schmutz verschmiert.
Auf Neuwertiges ist der Dieb erpicht,
der die Gesetze und die Regeln bricht,
er stahl viel Geld und wurde davon rund,
drauf angesprochen lacht er nur: „Na, und.“
Vergiftet hat der Räuber mich vermehrt,
doch eines Tages machte ich den Fund,
dass sie den Nachbarn, wenn er einbricht, hört.

Was brauchbar war, das nahm der Nachbar mir,
auch meinen Körper hat er ruiniert,
und eines noch verrate ich nur dir,
ihn anzuzeigen hat nicht funktioniert.
So schreibe ich darüber ein Gedicht,
aufs Mich-zu-Wehren, übe ich Verzicht.
Ich fühle, mein Besitz erleidet Schwund,
und meine Seele blutet. Sie ist wund.
Es nützt ja nichts, wenn man sich wo beschwert,
doch, was mich tröstet, das ist jetzt mein Hund,
dass sie den Nachbarn, wenn er einbricht, hört.

Des Nachbarn Enkel ist ein junger Spund,
der Räubersohn schlug ihm auf seinen Mund,
er hat zu laut geredet, wurde ihm erklärt,
und damals hatte ich noch keinen Hund,
dass sie den Nachbarn, wenn er einbricht hört.

© Brigitte

Anmerkung zum Gedicht:
Die Form des Gedichtes CHANT ROYAL wurde im 14. Jahrhundert
in Frankreich entwickelt und nur dort gab es das.
Ballade mit 5 Strophen zu je 11 Versen zu je 10 Silben.
mit den Reimen abab ccdd ede und einer Abschlussstrophe ddede
Der letzte Vers jeder Strophe wiederholt sich und fügt sich in den Text ein. Es war ursprünglich Königsgesang und meist allegorisch.
Man braucht dafür nur 5 Reime und viele Wörter, die sich darauf reimen, was im Französischen ja sehr leicht ist, im Deutschen weniger.
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Gedichteforum -> Dunkle Gedichte Seite 1 von 1
Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


© 2018 Gedichteforum.at | Impressum | Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies. Für eine uneingeschränkte Nutzung der Webseite werden Cookies benötigt.
Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. OK

Aquaristik-Zentrum Innsbruck | Aquarium-Kosmos