Gedichteforum für deutschsprachige Lyrik und Gedichte
LoginLogin  RegistrierenRegistrieren  FAQFAQ  MitgliederlisteMitgliederliste  BenutzergruppenBenutzergruppen  Gedichte-Forum ÜbersichtForenübersicht
19.09.2021, 12:12

Profil Profil
 Einstellungen
 Private Nachrichten
Suchen Suche
 Beitrag, Thema, Autor
 Eigene Beiträge
 Seit letztem Besuch
 Unbeantwortete Beiträge
Suchen Letzte Themen
 Letzte Themen
 Beiträge von heute
 Beiträge seit gestern
 Beiträge letzter Woche
 Zufallsthema
Wiedersehen macht Freude
Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen
Gedichteforum -> Toter Winkel
Brigitte

Anmeldedatum: 25.04.2017
Beiträge: 930
Wohnort: Kaernten
BeitragBeitrag #1 vom 12.01.2019, 09:24  Titel: Wiedersehen macht Freude  

Zentrieren
WIEDERSEHEN MACHT FREUDE
© Brigitte

Erwischt hab ich sie mehrmals schon,
es ist der Vater und sein Sohn,
die beiden haben doch Komplizen,
die auch das Plündern unterstützen.

Der Nachbar lebt sehr gut vom Raub,
die Opfer sind meist alt und taub,
wer mir nicht glaubt, bestärkt die Räuber,
Komplizen und Komplizenweiber.

Man nimmt mich aus, wie Weihnachtsgans,
die Nachbarn nützen jede Chance.
Die Räuber haben viel gestohlen,
so oft ich weg war, kam wer holen,

ergiebig Werkzeugsortiment,
gut 30 Besen, Säcke mit Zement,
acht Äxte, das ist unverschämt,
acht Schlögel, oh, wie ungehemmt.

Man glaubt mir nicht, dass hier viel war,
es scheint, es sei noch vieles da,
das Beste ging von mir hinüber,
die Nachbarn freuen sich darüber.

Mir blieben Lumpen, Müll und Dreck,
was wertvoll war, das ist jetzt weg,
und ruiniert der Rest vom Zeug
sie zwingen mich, dass ich mich beug.

Und frage ich: „Was kann man machen?“
will jeder nur mein Geld. Sie lachen!
So richtig helfen will mir keiner,
wer neidisch ist, der wird Gemeiner,

und meint, ich hätte noch genug,
ist das nicht traurig und Betrug?
Mein Gott, was habe ich für Nachbarn?
Sie sind der Christen schlimmste Nachfahrn,

noch schlimmer als der Teufel ist,
weil man auch meine Nahrung frisst.
Mein Bargeld haben sie genommen,
und nichts hab ich zurückbekommen.

Ich steh im Dunklen, seh kein Licht,
beweisen kann ich vieles nicht,
versichert bin ich hoch und gerne,
ob man bezahlt, liegt in der Ferne.

Das nützen alle Täter aus,
das Plündern lohnt sich, stellt sich raus.
Ihr Räuber, wollt ihr Räuber plündern?
ich werde euch daran nicht hindern!

Das Nachbarhaus ist gut gefüllt
und nicht umsonst Alarm umhüllt.
Es kann euch niemand hier entdecken,
der Nachbar hat viel Dreck am Stecken.

Mein Werkzeug neu und gute Wahl,
mein Nachbar hat es, groß an Zahl,
ein Einbruch bei ihm wär im Rechten,
es wäre wohl kaum anzufechten.

Wer führt mein Eigentum zurück?
Wer traut sich hin und holt mein Glück?
Ich weine, da ich Opfer wurde,
mein Nachbar ist die schwerste Bürde.

*




2 Fotos: © Brigitte: „Nachbar mit einem bei mir gestohlenen Schlögel, der 5 oder 10 kg wiegt und 4 Teile des 5teiligen Besensortiments“ Die Stiele der Handbesen sind 43 cm lang, das Besenhaar ist Kokos und Rosshaar mit Kunstfaser verstärkt. Von den Handbesen ist eine Variante lackiert. (Auch von den Stubenbesen gibt es eine lackierte Variante in Eiche hell/Mahagoni, die ist nicht im Bild.)
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
juergen h.

Anmeldedatum: 05.01.2007
Beiträge: 1214
Wohnort: Tirol
BeitragBeitrag #2 vom 12.01.2019, 14:28  Titel:   

Zentrieren
Da steckt viel Arbeit im Gedicht. Gut gehämmert ohne Schögel.

Und frage ich: „Was kann man machen?“
will jeder nur mein Geld. Sie lachen!
So richtig helfen will mir keiner,
wer neidisch ist, der wird Gemeiner

Ich habe mir eben vorgestellt wie es klingen würde, wenn Hans Moser das vortragen würde. Ein erfrischender Gedanke.

>es sind der Vater und sein Sohn
es ist der Vater und sein Sohn

>und die haben mehrere Komplizen,
die sie beim Plündern unterstützen
die beiden haben doch Komplizen,
die beim Plündern unterstützen

Vielleicht später mehr, bin in der Arbeit.
Benutzer-Profile anzeigen E-Mail senden Offline Nach oben
Brigitte

Anmeldedatum: 25.04.2017
Beiträge: 930
Wohnort: Kaernten
BeitragBeitrag #3 vom 13.01.2019, 02:27  Titel:   

Zentrieren
Hallo Jürgen,

danke vielmals, ich habe schon ein paar Fehler ausgebessert. Das Gedicht hatte ich von 4 Uhr bis zum Einstellen geschrieben und ich war dann schon sehr müde und mir war dann auch kalt.

Schönes WE, Brigitte
Benutzer-Profile anzeigen Offline Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Gedichteforum -> Toter Winkel Seite 1 von 1
Neues Thema eröffnen    Neue Antwort erstellen

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


© 2018 Gedichteforum.at | Impressum | Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies. Für eine uneingeschränkte Nutzung der Webseite werden Cookies benötigt.
Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. OK

Aquaristik-Zentrum Innsbruck | Aquarium-Kosmos